Song der Woche (13 KW)

Durch sein familiäres Umfeld begünstigt kam Joe Nichols schon früh darauf Country Music zu machen.
Seine erste CD, Joe Nichols, verkaufte sich aber nur schlecht.

Nichols zog nach Nashville und schlug sich mit Gelegenheitsarbeiten durch. Über den Studio-Gitarristen Brent Rowan fand er bald Anschluss an die Szene und hatte regelmäßig Auftritte in der Grand Ole Opry.

2002 erschien seine erste CD Man with a Memory
Die Singleauskopplung ** The Impossible ** schaffte es bis auf Platz drei der Billboard Country Charts.

Die nächste Single,** Brokenheartsville **, erreichte sogar Platz eins.

Es folgte eine Tournee mit Alan Jackson und eine weitere erfolgreiche Single.

Die Academy of Country Music zeichnete ihn als „Neuentdeckung des Jahres 2002“ aus.
Die Country Music Association folgte mit einer vergleichbaren Auszeichnung 2003.

Die Erfolgssträhne hielt auch in den folgenden Jahren an.
Sein drittes Album III erreichte..
ebenso wie die Singleauskopplung ..Tequila Makes Her Clothes Fall Off,
Platz 1 der Country Charts.. sowie  Goldstatus.

Das Album** Man With A Memory** erreichte sogar eine Platin-Auszeichnung.

Ende der 2000er ließ der Erfolg dann etwas nach.

Die Alben Real Things (2007) und Old Things New (2009)
konnten nicht mehr ganz an die Früheren Erfolge anknüpfen.

Lediglich der Song **Gimme the Girl **war 2009 sein dritter Country-Spitzenreiter
und die zweite Goldsingle.

Im Jahr 2014 folgten noch 2 Gold-Auszeichnungen
für die Singles **Sunny And 75 **und **Yeah**.

Wie schwer es ist cool zu sein, ist denk ich jedem klar.
Und deswegen hab ich heute als Song der Woche für Euch ausgesucht:

Joe Nichols –  Hard To Be Cool

Willkommen bei uns