SONG DER WOCHE (21KW)

Aaron Lewis hat es nicht leicht gehabt in der Country Szene einen Platz zu finden.
Als ehemaliger Frontmann der Alternative Rockband Staind hatte er respektable Erfolge zu verzeichnen.
Doch als er sich versuchte in der Country Szene zu etablieren , haben Ihn  New-Country-Stars
von Luke Bryan über Sam Hunt bis Cole Swindell öffentlich Nieder gemacht.

Das zeigt wie schwierig es ist, als Country Quereinsteiger ernst genommen zu werden.

Doch Aaron Lewis hat sich durch gebissen und hat inzwischen seinen Country Weg  so ziemlich gefunden.
Sein letztes Album **Sinner** kam im September 2016 heraus
und in den Kritiken steht  mal wieder folgendes….

Zitat: **Auch im weiteren Verlauf soll der Eindruck vermittelt werden, dass der Tattoo-Guy aus der Kleinstadt Longmeadow seinen Countryauftrag ernst meint. „Whiskey & You“, einer der meist gecoverten Outlawsongs der letzten Jahre, kann durch Lewis‘ gespielte Coolness weder mit dem Stapleton-Original noch mit den Klasse-Versionen von Chapter 11 und Jason Eady mithalten. Mit dem an New-Country-Plattitüden reichen „Northern Redneck“ sind wir schließlich am Tiefpunkt angelangt.
Hier soll den Southern-Country-Guys nun endlich klar gemacht werden, dass es auch nördlich der Mason-Dixon-Linie Jungs gibt, die etwas vom wahren Leben verstehen.**

Tja wer um sich haut der bekommt ein Echo zurück ….leider scheint man dieses ganz und gar nicht zu vertragen!!

Mir zwingt sich der Eindruck auf daß man Aaron Lewis einfach keinen Platz im Country Bereich gönnen will!

So etwas finde ich gerade für die Country Szene, die sich ja immer gern als Country Family darstellt, echt armseelig.
Schade denn Miteinander wäre doch viel cooler!

Im Gegensatz zu der Kritik finde ich genau den Song **Northern Redneck** richtig klasse!
Aber bildet Euch doch Eure Meinung selbst.

Song Der Woche heute: Aaron Lewis – Northern Redneck

Willkommen bei uns